Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Individuelle Termine

1. Eigenverantwortlichkeit
- Jeder Klient handelt eigenverantwortlich. Er trägt die volle Verantwortung für sich und die eigenen Handlungen innerhalb und außerhalb des Termins und kommt für verursachte Schäden selbst auf.
- Ich übernehme, außer in Fällen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen handelns meinerseits, keine Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden in Zusammenhang mit der Sitzung.

2. Erstgespräch
- Der Klient verpflichtet sich, im Anamnesegespräch über körperliche oder psychische Probleme, die für die Teilnahme relevant sein könnten, wahrheitsgemäße Angaben zu machen.
- Ersttermine werden ebenfalls nach den angegebenen Honorarsätzen berechnet.

3. Heilungsausschluss im Coaching-/Beratungsbereich
- Im Coaching-/Beratungsbereich werden keine Krankheiten diagnostiziert oder behandelt.
- Es handelt sich ausschließlich um nichtmedizinische Sitzungen.
- Bei Krankheiten sollte unbedingt ein Arzt oder Heilpraktiker konsultiert werden.

4. Kontraindikation zur Arbeit mit Hypnose/Trance
- Akute Erkrankungen im letzten halben Jahr (v.a. Herz-Kreislauf/Thrombose)
- Epilepsie/Anfallsleiden
- Psychische Krankheiten (v.a. Psychosen/Schizophrenie)
- Drogenabhängigkeit/Starke Medikation
- Körperliche/Geistige Behinderungen
- Falls derartige Kontraindikationen vorliegen kann der Termin anteilig mit 80% in Rechnung gestellt werden.

5. Angebotspakete

- Angebotspakete sind vorab bar oder per Überweisung zu begleichen.
- Ich behalte mir vor, in begründeten Fällen die Arbeit mit Klienten abzubrechen. Ein Anspruch auf Rückerstattung bereits gezahlter Angebotspakete entsteht dadurch nicht.

6. Kurzfristige Terminabsagen
- Kurzfristig vom Klienten abgesagte oder ohne Ankündigung nicht wahrgenommene Beratungs-/ Coachingsitzungen bedingen ein Ausfallhonorar.
- Der Klient verpflichtet sich deshalb, für vereinbarte aber nicht wahrgenommene Behandlungsstunden, unabhängig vom Grund der Verhinderung, ein Ausfallhonorar von 80% des vereinbarten Honorars je Termin privat zu zahlen.
- Sitzungen die vom Klienten aus zwingenden Gründen mindestens 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin abgesagt werden, werden nicht in Rechnung gestellt.

7. Terminverschiebung/Terminausfall
- In meiner Beratungspraxis kann es in der hypnotischen Trancearbeit zu Terminverschiebungen kommen. Die angefallene Zeit wird natürlich nachgeholt bzw. an die Sitzung angehängt.
- Im Falle von Terminverschiebungen oder Terminausfällen seitens SinnesBilder können keine Ansprüche geltend gemacht werden.

8. Preise
- Es gelten jeweils die aktuellen Preisangaben auf dieser Seite.
- Dies trifft auch dann zu, wenn in älteren Suchmaschineneinträgen andere Preisangaben angegeben worden sind.

9. Salvatorische Klausel
-Sollten einzelne Bestimmungen dieser „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ ganz oder teilweise unwirksam sein, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Klauseln unberührt. Die Ganz oder teilweise ungültige Bestimmung soll durch eine Regelung ersetzt werden, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.